Menü

Jetzt Spender werden

Die deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie DGDC e.V. ist entsprechend ihrer satzungsgemäßen Aufgaben durch den Freistellungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaften I, Berlin als gemeinnützig anerkannt worden (im Sinne der §§51ff AO).

Mitgliedsbeiträge und Spenden an die DGDC als wissenschaftliche Gesellschaft sind deshalb als Sonderausgaben abzugsfähig. Die DGDC verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der operativen und onkologischen Dermatologie. Hierzu zählen die Erarbeitung, Durchführung und Effektivitätskontrolle von Verfahren zur operativen Behandlung krankhafter, ästhetisch oder funktionell beeinträchtigender Veränderungen der Haut und der sichtbaren Schleimhäute. In diesem Zusammenhang bemüht sich die DGDC besonders um die Förderung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der operativen Dermatologie und operativen dermatologischen Onkologie. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten als solche keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins, die den steuerbegünstigten Zwecken entgegenstehen. Ausscheidende Mitglieder haben keinen Anspruch an das Vereinsvermögen. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Vereinigung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung, begünstigt werden.

Einzelpersonen oder Organisationen können Spenden in die Gesellschaft einbringen und auf folgendes Konto einzahlen:

Spendenkonto der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC) e.V.:

Commerzbank AG
BIC: DRESDEFF479
IBAN: DE45 4808 0020 0405 5317 00

Die von der Steuer absatzfähige Spendenbescheinigung wird Ihnen umgehend vom Vorstand der DGDC, c/o CAS Congress Administration Services GmbH, Darmstadt zugeschickt.

Weitere Fragen zur Gemeinnützigkeit werden Ihnen gerne vom Vorstand der DGDC e.V., c/o CAS Congress Administration Services GmbH, Darmstadt beantwortet.

Veranstaltungen

News DGDC

2020 hat uns alle unerwartet aus unserer täglichen Routine geholt und unser Leben auf den Kopf gestellt. Ob die Auswirkungen von Corona uns nachhaltig beeinflussen werden, wissen wir noch nicht. Sicher hat uns dieses Jahr aber nachdenklich gemacht. Vieles wussten wir, nur wirklich erreicht hat es uns nie so richtig. Es braucht schon tiefe Einschnitte, damit wir wach gerüttelt werden und nicht nur umdenken, sondern auch anders handeln.

Letztlich ist jetzt schon klar, das alle Laserschutzbeauftragten einen neuen Kurs nach den neuen Technischen Regeln zur künstlichen optischen Strahlung Laser aus dem Jahr 2018 (kurz TROS Laser 2018) machen müssen. Grundsätzlich muss bei einer Neuauflage der Technischen Regeln an einem aktuellen Laserschutzkurs teilgenommen werden.